Sehr kurze Lieferzeiten
Angebot innerhalb eines Arbeitstages
Produktion schon ab 1 Stück
Hotline 0800 2338 2338

Zahnriemen nach Maß

Individuelle Zahnriemen nach Maß

Zahnriemen nach Maß


Kaum ein anderes mechanisches Antriebselement hat sich über so lange Zeit bewährt und sich durch stetige Optimierung zu einem Hightech-Produkt entwickelt, wie der Zahnriemen. Während Zahnriemen weiterhin ganz klassisch bei der Übertragung hoher Antriebsleistungen ihren Dienst verrichten, kommen sie mittlerweile auch für anspruchsvolle Förderaufgaben in zahlreichen Industriezweigen zur Anwendung.

Die Zahl der unterschiedlichen Varianten hat über die Jahre deutlich zugenommen, sodass für nahezu jede Anwendung der optimale Zahnriemen zur Verfügung steht. Zahnriemen nach Maß sind hierbei nicht nur unübertroffen, was ihre Passgenauigkeit angeht, sondern darüber hinaus auch bestmöglich für ihren ganz speziellen Einsatzzweck ausgerüstet. Das macht sich in einem geringeren Verschleiß, höheren Standzeiten und einem deutlich effizienteren Betrieb bemerkbar.

 

Arten von Zahnriemen


Entscheidend für die Eigenschaften und das Anwendungsprofil eines Zahnriemens sind Form und Aufbau des Riemens, seine Abmessungen, die verwendeten Werkstoffe sowie gegebenenfalls eine individuelle Veredelung.

Als Grundmaterialien für den Riemenkörper haben sich Polyurethan und Neopren (Chloropren-Kautschuk) bewährt. Für die Zugträger zählen Stahl und Aramid zu den am häufigsten verwendeten Werkstoffen.

Nach der Art ihrer Herstellung können Zahnriemen grundsätzlich in drei Gruppen eingeteilt werden:

  • Meterware (Enden verschweißt)
  • Wickel (endlos hergestellt)
  • Flexzahnriemen (endlos hergestellt)

Meterware


Bei der Herstellung von Zahnriemen als Meterware wird das aufgeschmolzene Polyurethan in einem fortlaufenden Prozess auf die Zugträger extrudiert. Für jede Zahnform und -teilung kommt hierbei ein eigenes Formrad zum Einsatz. Nachdem das Polyurethan abgekühlt und erstarrt ist, können die Zahnriemen aufgerollt werden.

Bei Bedarf wird von der offenen Meterware ein Stück mit beliebiger Länge abgeschnitten und zu einem geschlossenen Riemen weiterverarbeitet. Meistens werden beide Enden miteinander zu einem Ring verschweißt. Sie können wahlweise aber auch über eine mechanische Stiftverbindung geschlossen werden. In der Breite werden die Zahnriemen auf das gewünschte Maß geschnitten beziehungsweise geschliffen. Aus Meterware kann unter Berücksichtigung der Zahnteilung jede beliebige Riemenlänge problemlos und schnell gefertigt werden.

Bei diesen Zahnriemen ist zu beachten, dass ihre Zugfestigkeit geringer ausfällt als bei endlosen Zahnriemen, da die Zugträger an der Verbindungsstelle unterbrochen sind.

 

Wickel-Zahnriemen


Wickel-Zahnriemen weisen keine Verbindungsstelle und damit keine potenziellen Schwachstellen auf. Deshalb können sie höhere Leistungen übertragen. Sie werden durch Gießen in eine Form gefertigt. Im ersten Fertigungsschritt werden die Zugträger auf einen Formkern gewickelt. Nach dem Schließen der Form wird dann der geschmolzene Riemenwerkstoff (Neopren oder Polyurethan) hineingepresst. Vom so entstandenen ringförmigen Wickel können die einzelnen Zahnriemen in beliebigen Breiten abgeschnitten werden.

Bei diesem Verfahren wird für jede Zahnform und jede Teilung sowie jede Länge eine eigene Gussform benötigt. Wickel-Zahnriemen können in beliebigen, individuellen Längen produziert werden, allerdings muss für jede Sonderlänge zuerst eine entsprechende Form hergestellt werden. Daher gelten für Wickel-Zahnriemen in Sonderlängen bestimmte Mindestabnahmemengen.

Welche Sonderformen mit dieser Technologie herstellbar sind, sollen die folgenden beiden Beispiele veranschaulichen:

  • Der bisher kürzeste von Alphabelt hergestellte Wickel ist ein 32T5-90 Zahnriemen mit Stahlzugträger für die Firma BRABENDER TECHNOLOGIE GMBH & CO. KG.

  • Als einer der wenigen, möglicherweise sogar als einziger Hersteller, fertigt Alphabelt auf Kundenwunsch Ersatzriemen für den Drehzahlregler in VW Industriemotoren vom TYP 122 (Vergleichsnummer VW122135171A, 64 Zähne, Breite 10 mm).

Flexzahnriemen


Flexzahnriemen werden ebenfalls mit geschlossenen Zugträgern gefertigt, bieten jedoch gegenüber Wickel-Zahnriemen den zusätzlichen Vorteil, dass nicht für jede Länge eine separate Form notwendig ist. Bei der Fertigung wird der Zugstrang auf zwei Formräder gewickelt, die in ihrem Abstand zueinander entsprechend der gewünschten Riemenlänge einstellbar sind. Für den Riemenkörper wird Polyurethan in einem umlaufenden Extrusionsverfahren auf die Zugträger aufgebracht.

Flexzahnriemen sind in Abhängigkeit von der Zahnteilung in beliebigen Längen ab 900 mm bis 19.500 mm erhältlich. Die maximale Riemenbreite beträgt 150 mm.

 

Möglichkeiten der Individualisierung


Um den Zahnriemen schließlich optimal für seinen ganz speziellen Einsatz auszurüsten, stehen zahlreiche Veredelungsverfahren zur Verfügung. Diese können bei Bedarf miteinander kombiniert werden, sodass sich schier unendliche Möglichkeiten der Individualisierung ergeben und ein maßgeschneiderter Zahnriemen entsteht.

Eine passende Beschichtung verbessert die Funktionalität der Riemenoberfläche, was ihre Mitnahmeeigenschaften für bestimmte Transportaufgaben oder die Beständigkeit gegen äußere Einflüsse wie Hitze oder Chemikalien betrifft.

Mechanische Bearbeitungsverfahren wie das Lochen des Riemens oder das Einfräsen von Oberflächenstrukturen, Taschengeometrien und Saugkanälen in beliebiger Ausführung erhöhen die Präzision bei bestimmten Transportgütern und -aufgaben.

Nocken, die entweder direkt mit dem Riemen verschweißt oder alternativ als Wechselnocken aufgeschraubt werden können, ermöglichen einen formschlüssigen Transport von Stückgut und Kleinteilen. Nocken sind bei Alphabelt bereits in über 1000 verschiedenen Ausführungen verfügbar. Darüber hinaus können weitere Varianten ganz individuell nach Kundenvorgaben gefertigt werden.

Für einen schnellen und unkomplizierten Wechsel der Zahnriemen, ohne dabei die Maschine demontieren zu müssen, sind mechanische Riemenverbindungen wie Kunststoffverbinder, PinJoint- oder ERO Joint HP-Verbindungen erhältlich. Diese erlauben einen offenen Einbau des Riemens und das nachträgliche Verbinden der beiden Enden in der Maschine.

 

Individuelle Zahnriemen nach Maß


Bei Alphabelt kann der Kunde seinen Ideen freien Lauf lassen. Gemeinsam entwickeln wir maßgeschneiderte Lösungen für jede Antriebs- und Transportaufgabe.
Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *
Stellen Sie Ihre Fragen direkt
Dirk Hammer
Dirk Hammer
Hallo
Herzlich Willkommen bei Alphabelt! Leider treffen Sie uns gerade außerhalb unserer Beratungszeiten an. Hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht und wir antworten so schnell wie möglich!
whatspp icon whatspp icon