Kostenloser Versand
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0800 123 454 321

Einlegeschienen für Wechselnockensysteme



Einlegeschienen und Passfedern dienen als Basis für Wechselnockensysteme. Diese kommen zum Einsatz, wenn eine dauerhafte Befestigung der Nocken durch Aufschweißen auf dem Transportriemen nicht möglich oder nicht gewünscht ist. Wechselnocken werden meistens auf den Riemen geschraubt, sie können aber auch auf ein Halteprofil aufgeschoben oder mittels einer Magnetverbindung fixiert werden. Die Abstände der Nocken untereinander sind bei allen Wechselnockensystemen frei wählbar, dabei sind sie allerdings immer an die Zahnteilung gebunden.

Vorteile eines Wechselnockensystems

  • Wechselnocken können schnell und unkompliziert ausgetauscht werden. Das erlaubt eine zügige Anpassung der Produktionsanlage auf wechselnde Transportgüter, beispielsweise wenn unterschiedliche Teile auf der selben Linie transportiert werden sollen. Für den Austausch der Nocken kann der Zahnriemen in der Maschine eingebaut bleiben. Eine Demontage des Riemens, die häufig umständlich und mit hohen Zeitaufwand verbunden ist, ist somit nicht notwendig.
  • Beschädigte oder abgenutzte Nocken können einzeln ausgetauscht werden. Im Fall einer Reparatur braucht nicht der gesamte Riemen ersetzt zu werden, sondern nur einzelne Nocken. Das spart Ressourcen und Kosten.
  • Nocken aus Materialien, die nicht direkt mit dem Transportriemen verschweißt werden können, lassen sich zuverlässig über Schraubsysteme befestigen. Das ist beispielsweise bei Nocken aus Metall, Keramik oder Gummi der Fall. 


Vorbereitung des Zahnriemens und Montage der Einlegeschienen

Um die Einlegeschienen in den Zahnriemen zu integrieren, müssen zunächst per CNC-Fräsen die Zähne an den Stellen entfernt werden, an denen die Nocken positioniert werden sollen. Mittels Wasserstrahlschneiden werden Durchgangsbohrungen bis zum Riemenrücken für die Einschraubgewinde gefertigt. Nun werden die abgetragenen Zähne jeweils durch eine Einlegeschiene oder eine Passfeder mit Einschraubgewinden ersetzt. Je nach Ausführung des Transportriemens werden die Schienen individuell auf dessen Breite und Zahnprofil angepasst.


Auswahl des Materials

Bei der Auswahl des für Ihre Anwendung am besten geeigneten Material berücksichtigen wir sowohl die Einsatzbedingungen als auch die Umgebungseinflüsse.

  • Einlegeschienen aus Kunststoff sind kostengünstig in der Herstellung und eignen sich für einfache Anwendungen ohne besondere Beanspruchung.
  • Einlegeschienen aus Messing kommen für alle Standardanwendungen zum Einsatz. Sie sind robust und vielseitig verwendbar.
  • Einlegeschienen aus Edelstahl sind besonders für Anwendungen in der Lebensmittelindustrie geeignet. Sie sind beständig gegenüber Chemikalien und Reinigungsmitteln und erfüllen höchste Hygienestandards. FoodGuard Riemen mit Einlegeschienen aus Edelstahl sind mit FDA-Zulassung für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln erhältlich.


Mehrere Systeme verfügbar

Unser Sortiment umfasst alle gängigen Typen von Einlegeschienen für Wechselnockensysteme:

  • Passfedern Typ – N: In die Zähne der Zahnriemens werden Passfedern eingelassen. Diese sind mit Einschraubgewinden versehen, die bis zum Riemenrücken durchgehen. Dort können die Wechselnocken aufgeschraubt werden. Die Anzahl der Gewinde richtet sich hierbei nach der Breite des Riemens.
  • Einlegeschienen Typ – M: Die Einlegeschienen ersetzen jeweils einen ganzen Zahn auf der gesamten Riemenbreite. Nachdem zuerst der jeweilige Zahn abgetragen und die entsprechenden Durchgangslöcher für die Gewindeeinsätze gefertigt wurden, kann die Einlegeschiene von der Zahnseite her montiert und der Wechselnocken auf dem Riemenrücken aufgeschraubt werden.
  • ATN-System: Hierbei werden im Riemenzahn Einlegeteile montiert, auf die entweder direkt der Nocken oder ein Befestigungsprofil als Adapter geschraubt wird. Nach dem Baukastensystem können unterschiedliche Nocken auf den Adapter aufgeschoben werden.


Individuelle Produktion der Einlegeschienen

Egal, für welches System und welches Material Sie sich entscheiden, bei Alphabelt bekommen Sie individuell produzierte Einlegeschienen, die exakt auf die Einsatzbedingungen, die Breite des Riemens und die Zahngeometrie abgestimmt sind. Auch geringe Produktionsmengen fertigen wir gerne für Sie. Auf Wunsch beraten wir Sie bei der Auswahl – kostenlos und unverbindlich. Sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Stellen Sie Ihre Fragen direkt
Dirk Hammer
Dirk Hammer
Hallo
Herzlich Willkommen bei Alphabelt! Leider treffen Sie uns gerade außerhalb unserer Beratungszeiten an. Hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht und wir antworten so schnell wie möglich!
whatspp icon whatspp icon